Allgemeine Geschäftsbedingungen


1. Allgemeines

Alle Angebote und Leistungen, die von unserer Firma für den Kunden erbracht werden, erfolgen ausschließlich auf der Grundlage dernachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Abweichende Regelungen haben nur dann Geltung, wenn sie zwischen uns und dem Kunden schriftlich vereinbart wurden.


2. Vertragsschluss im Onlineshop

Die Vertragssprache ist Deutsch.
Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Durch Anklicken des Buttons "Kaufen"
geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Zugangs Ihrer Bestellung erfolgt zusammen mit der Annahme der Bestellung unmittelbar nach dem Absenden durch automatisierte E-Mail. Mit dieser E-Mail-Bestätigung ist der Kaufvertrag zustande gekommen.


3. Bei Lieferungsverzögerungen

wie z.B. durch höhere Gewalt, Verkehrsstörungen und Verfügungen von
hoher Hand sowie sonstige von der Firma nicht zu vertretende
Ereignisse, kann kein Schadensersatzanspruch gegen uns erhoben werden.


4. Verpackungs- und Versandkosten

Lieferungen sind nur an Lieferadressen innerhalb der EU, in die Schweiz, nach Norwegen, nach Russland und in die Türkei möglich. Verpackungs und Versandkosten finden Sie in den jeweiligen Angeboten und setzen sich durch Aufwand,Verpackung und Transportkosten zusammen.

Pauschale Versandkosten:

Zusätzlich zu den angegebenen Preisen berechnen wir für Lieferung innerhalb Deutschlands pauschal 4,95€ pro Bestellung. Für Expresslieferungen innerhalb Deutschlands berechnen wir pauschal 15,00€ pro Bestellung

Für Lieferungen ins Ausland berechnen wir zu den angegebenen Preisen pauschal 12,00€ innerhalb der EU bzw. 12,61€ (exkl. MwSt) außerhalb der EU pro Bestellung. Eine Expressliefeung ins Ausland ist in Ausnahmefällen und nur nach vorheriger Rücksprache möglich.


5. Zahlung, Zahlungsverzug, Eigentumsvorbehalt

Die Lieferung bzw. Übergabe erfolgt nach Eingang der erforderlichen Zahlung. Als Zahlarten sind Zahlung über  PayPal, Kreditkarte, Lastschrift, Sofortüberweisung, Vorabüberweisung und Barzahlung bei Abholung möglich.  Bei Zahlung per Vorabüberweisung erhalten Sie von uns eine e-Mail mit den genauen Rechnungsdaten. Bitte geben Sie bei Ihrer Überweisung als Verwendungszweck Ihre Bestellnummer an, damit wir Ihren Zahlungseingang der Bestellung zuordnen können. Bis zur vollständigen Bezahlung bleiben die gelieferten Waren Eigentum unserer Firma (Eigentumsvorbehalt nach ß 455 BGB).
Vor Eigentumsübertragung ist eine Verpfändung, Sicherungsübereignung, Verarbeitung oder Umgestaltung ohne ausdrückliche Einwilligung durch uns nicht zulässig. Bei Überschreiten der vereinbarten Zahlungsfristen müssen wir Mahn- und Bearbeitungsgebühren berechnen.
Gerät der Kunde mit der Zahlung in Verzug, so fallen Zinsen in gesetzlich festgelegter Höhe an.


6. Preise

Die Preise der angegebenen Waren sind Endpreise, welche die Mehrwertsteuer und andere Preisbestandteile beinhalten. Sie beinhalten nicht die Verpackungs- und Versandkosten (siehe Nr.5).


7. Rücktritt

Wir behalten uns das Recht vor, vom Vertrag zurückzutreten, wenn falsche Angaben über die Kreditwürdigkeit des Kunden gemacht wurden oder die Zahlungsfähigkeit des Kunden auf Grund objektiver Gründe angezweifelt werden muss.

 

7.1. Rücksendungen

Im Falle einer Rücksendung (Widerruf, Reklamation, Umtausch) möchten wir Sie bitten uns keine unfreien waren zurück zu senden, diese sind mit erheblichen Mehrkosten verbunden (12 Euro Strafporto) und werden von uns nicht entgegengenommen. 
Auf Wunsch erhalten Sie von uns einen Rückschein oder wir erstatten Ihnen die Portokosten mit der Gutschrift!
Bitte frankieren Sie das Paket ausreichend, um Strafporto zu vermeiden. Wir erstatten Ihnen den Portobetrag dann umgehend zurück.

Im Falle von faslch oder irrtümlich bestellter Ware und deren Rücksendung erstatten wir nur
den Rechnungsbetrag für die Ware, nicht jedoch den Versandkostenanteil ( §357, Abs. 6 S.1 BGB) 

 


8. Transportschäden

Sollten Transportschäden an der Ware festgestellt werden, hat der Empfänger/Kunde unverzüglich Schadensmeldung gegenüber dem Frachtführer (Versanddienst) zu machen. Sonstige erkennbare Transportschäden sind spätestens innerhalb von 3 Tagen nach Erhalt der Ware uns gegenüber schriftlich geltend zu machen. Unsere Firma haftet nicht für Mängel die infolge fehlerhafter Handhabung, normaler Abnutzung oder durch Fremdeinwirkung entstanden sind. Bei Reparaturen an der Ware in Eigenleistung oder durch Dritte ohne schriftliches Einverständnis erlischt der Gewährleistungsanspruch an uns.


9. Gewährleistung

Die Gewährleistungsfrist beträgt zwei Jahre, beim Verkauf gebrauchter Sachen ein Jahr. Sollte die Ware, die der Kunde erhält mangelhaft sein, so hat er das Recht, wahlweise die Beseitigung des Mangels oder die Lieferung einer mangelfreien Ware zu verlangen. Sollte aber die vom Kunden gewählte Art der Nacherfüllung nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich sein, darf sie von uns verweigert werden. Der Anspruch des Kunden beschränkt sich in diesem Fall auf die andere Art der Nacherfüllung.
Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Kunde grundsätzlich nach seiner Wahl Minderung der Vergütung oder den Rücktritt des Vertrages verlangen. Bei einer nur geringfügigen Vertragswidrigkeit, insbesondere bei nur geringfügigen Mängeln, steht dem Kunden jedoch kein Rücktrittsrecht zu.
Unternehmer müssen uns offensichtliche Mängel innerhalb einer Frist von zwei Wochen ab Empfang der Ware schriftlich anzeigen andernfalls ist die Geltendmachung des Gewährleistungsanspruchs ausgeschlossen. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung. Den Unternehmer trifft die volle Beweislast für sämtliche Anspruchsvoraussetzungen, insbesondere für den Mangel selbst, für den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels und für die Rechtzeitigkeit der Mängelrüge. Verbraucher müssen uns innerhalb einer Frist von zwei Monaten nach dem Zeitpunkt, zu dem der vertragswidrige Zustand der Ware festgestellt wurde, über offensichtliche Mängel schriftlich unterrichten. Maßgeblich für die Wahrung der Frist ist der Zugang der Unterrichtung bei uns. Unterlässt der Verbraucher diese Unterrichtung, erlöschen die Gewährleistungsrechte zwei Monate nach seiner Feststellung des Mangels. Dies gilt nicht bei Arglist des Verkäufers. Die Beweislast für den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels trifft den Verbraucher. Wurde der Verbraucher durch unzutreffende Herstelleraussagen zum Kauf der Sache bewogen, trifft ihn seine Kaufentscheidung die Beweislast.
Die Firma AlfaMerit GmbH ist berechtigt, nach der Lieferung einer mangelfreien Ware zum Zweck der Nacherfüllung, die Herausgabe und Rücksendung der mangelhaften Ware durch den Kunden zu verlangen.
Als Mangel an der Ware zählen nicht Schäden, die der Kunde durch unsachgemäße oder vertragswidrige Behandlung verursacht hat. Ausschlaggebend für die Unsachgemäßheit und Vertragswidrigkeit sind die Angaben des Herstellers der Ware.


10. Haftungsbeschränkungen

Bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen beschränkt sich unsere Haftung auf den nach der Art der Ware vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschaden. Dies gilt auch bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen unserer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen. Gegenüber Unternehmern haften wir bei leicht fahrlässiger Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten nicht.
Schadensersatzansprüche des Kunden wegen eines Mangels verjähren nach einem Jahr ab Ablieferung der Ware. Dies gilt nicht, wenn uns Arglist vorwerfbar ist.